Swipe to the right
Der Lebensbaum Smaragd als Hecke im Garten
Der Lebensbaum Smaragd als Hecke im Garten
2019-10-23 | Hans

Woran denken Sie beim Lebensbaum Smaragd? Wahrscheinlich sehen Sie eine dunkelgrüne Konifere vor sich. Der Lebensbaum gehört zur Familie der Koniferen und ist mit der Zypresse verwandt. Die verschiedenen Koniferenarten werden häufig miteinander verwechselt. Der Lebensbaum Smaragd ist eine Koniferensorte. Die Bezeichnung „Smaragd“ ist der Name der Sorte bzw. Züchtung. Wir stellen Ihnen diese schöne Heckenpflanze heute näher vor.

Der Lebensbaum Smaragd: eine vielseitige Pflanze

Der Lebensbaum Smaragd ist eine beliebte Heckenpflanze. Die Sortenbezeichnung „Smaragd“ deutet schon auf das wichtigste Merkmal dieses Lebensbaums hin. Seine weichen Nadeln haben eine wunderschöne smaragdgrüne Färbung. Sie können den Lebensbaum Smaragd als Hecke aber auch einzeln pflanzen. Ein solitärer Lebensbaum lässt sich in die schönsten Formen schneiden.

Sein Anblick erfreut uns auch im Winter. Wie alle Lebensbäume ist auch diese Sorte immergrün. Das erspart Ihnen im Winter lästiges Blätter Fegen. Außerdem bietet eine Thujahecke auch in den kalten Wintermonaten ausreichend Sichtschutz. Generell eignen sich Koniferen und auch der Lebensbaum besser für den hinteren Garten als den Vorgarten. Sie wachsen nämlich relativ schnell und es ist schwierig, sie niedrig zu halten.

Lebensbaum Smaragd pflanzen und pflegen

Wie die meisten Koniferen lässt sich auch der Lebensbaum Smaragd kinderleicht einpflanzen. Außerdem benötigt er nach dem Pflanzen wenig Aufmerksamkeit.

Standort

Bezüglich seines Standorts ist der Lebensbaum anspruchslos. Sie können ihn im Halbschatten oder in der Sonne pflanzen. Hierbei sollten Sie extreme Situationen vermeiden. Wenn die Hecke im Sommer der prallen Sonne ausgeliefert wäre, ist es besser, die neue Hecke im Halbschatten oder im Schutz anderer Sträucher oder Bäume zu pflanzen.

Schneiden

Im Gegensatz zu anderen Koniferen wächst der Lebensbaum Smaragd mit 20cm pro Jahr relativ langsam. Das hat natürlich auch seine Vorteile: Er muss seltener geschnitten werden. Andere Sorten müssen nämlich zwei Mal pro Jahr geschnitten werden. Das ist bei dieser Sorte nicht der Fall. Ein Formschnitt im Herbst ist ausreichend.

Tipp: Schneiden Sie Koniferen nicht zu weit und nie bis auf den Stamm zurück. Da sind Koniferen sehr empfindlich. Junge Triebe wachsen nicht mehr nach. So entstehen hässliche Löcher in der Hecke, die nicht mehr zuwachsen.

Thuja oder Lebensbaum?

Wenn Sie den Lebensbaum Smaragd schon einmal gegoogelt haben, ist Ihnen bestimmt aufgefallen, dass er verschiedene Namen trägt. Der lateinische Name des Lebensbaums ist Thuja occidentalis. Wir haben ja bereits gelernt, dass der Zusatz „Smaragd“ die Sorte bezeichnet. Wenn Sie beim nächsten Mal über den Namen Thuja stolpern, wissen Sie jetzt, dass es um den Lebensbaum geht.

  1. Lebensbaum Brabant
    Lebensbaum Brabant
    Thuja occidentalis Brabant
    Viel Sichtschutz
    Viel Sichtschutz
    Schnelles Wachstum
    Schnelles Wachstum
    Wenig Wasser
    Wenig Wasser

    Ab 5,45 €

  2. Lebensbaum Smaragd
    Lebensbaum Smaragd
    Thuja occidentalis Smaragd
    Viel Sichtschutz
    Viel Sichtschutz
    Pflegeleicht
    Pflegeleicht
    Wenig Wasser
    Wenig Wasser

    Ab 3,35 €

  3. Lebensbaum Martin
    Lebensbaum Martin
    Thuja plicata Martin
    Viel Sichtschutz
    Viel Sichtschutz
    Schnelles Wachstum
    Schnelles Wachstum
    Wenig Wasser
    Wenig Wasser

    Ab 13,00 €

  4. Lebensbaum Atrovirens
    Lebensbaum Atrovirens
    Thuja plicata Atrovirens
    Viel Sichtschutz
    Viel Sichtschutz
    Schnelles Wachstum
    Schnelles Wachstum
    Wenig Wasser
    Wenig Wasser

    Ab 9,50 €