Swipe to the right
Welche Pflege benötigt meine Hecke im Winter?
Welche Pflege benötigt meine Hecke im Winter?
2019-11-19 | Hans

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Der Winter steht vor der Tür. Haben Sie Ihren Garten schon auf den Winter vorbereitet? Einige Pflanzen vertragen Kälte, Wind und Frost besser als andere. Benötigt meine Hecke im Winter besondere Pflege? Wir geben Tipps, wie Sie Ihre Hecke im Winter richtig pflegen.

Wie robust ist meine Hecke im Winter?

Wie gut eine Pflanze kalte Temperaturen, Schnee und Eis verträgt, drücken wir Gärtner durch ihre Winterhärte aus. Wir unterscheiden Pflanzen und Sträucher hauptsächlich in zwei Gruppen: Winterharte Pflanzen sind stark und robust genug, auch extreme Temperaturen, Frost und Wind zu ertragen, ohne schaden zu nehmen. Nicht winterharte Pflanzen hingegen müssen wir im Winter reinholen oder gut einpacken, damit sie den Winter überleben.

Bei winterharten Pflanzen wird oft auch eine Temperatur mit angegeben. Der Kirschlorbeer Novita zum Beispiel verträgt Minustemperaturen bis -20°C, während andere Kirschlorbeersorten bei diesen Temperaturen kaputt frieren können. Lassen Sie sich also schon beim Kauf der Heckenpflanze gut beraten, welche Pflanzen für Ihre Region die richtigen sind.

Schon beim Einpflanzen an den Winter denken

Viele Heckenpflanzen sind pflegeleicht und benötigen auch im Winter keine besondere Pflege. Sie müssen nicht gedüngt, geschnitten oder gegossen werden. Wichtig ist jedoch, dass man schon beim Pflanzen der Hecke gut nachgedacht hat. Auf den richtigen Standort kommt es an.

Einige Sträucher, wie zum Beispiel die Glanzmispel Red Robin, sind winterhart, wenn man sie an einem windgeschützten Standort pflanzt. Andere Pflanzen benötigen viel Sonnenlicht. Bei ihnen sollte man darauf achten, dass man einen Standort wählt, der auch im Winter viel Sonne bekommt.

Darf ich meine Hecke im Winter schneiden?

Generell raten wir davon ab, Hecken und Sträucher im Winter zu schneiden Ein Schnitt bei extremen Wetterbedingungen (nicht nur Frost, auch Hitze!) kann die Pflanze so sehr beschädigen, dass sie nicht mehr nachwächst. Daher raten wir dazu, immer bei milden Temperaturen zu schneiden. Der beste Zeitpunkt ist im Frühling oder im Herbst.

Allerdings vertragen einige Pflanzen den Schnitt besser als andere. Wenn man zum Beispiel eine Eibe radikal zurückschneiden muss, dann macht man das am besten im Winter. Es hängt ganz von der Pflanze ab, wann der beste Zeitpunkt ist, sie zu schneiden. Lassen Sie sich im Zweifelsfall vom Fachmann beraten.

Hecke im Winter regelmäßig kontrollieren

Alles in allem benötigt Ihre Hecke im Winter wenig Pflege. Trotzdem sollten Sie den Sträuchern regelmäßig etwas Aufmerksamkeit schenken. Kontrollieren Sie Ihre Hecke im Winter regelmäßig. Bei Frost können die Blätter einer immergrünen Hecke Schaden nehmen. Entfernen Sie verdorrte oder beschädigte Blätter. Nach langanhaltendem Frost sollten Sie außerdem schauen, ob die Stämme, Zweige und Äste der Pflanzen gesund aussehen. Im Winter sind sie anfälliger für Krankheiten. Kranke Sträucher sollten gegebenenfalls im Frühling ersetzt werden.

Mit diesen Tipps bringen Sie Ihre Hecke heil durch den Winter. Wenn Sie noch Fragen haben, lassen Sie es uns wissen. Wir beraten Sie gerne!

  1. Gemeine Eibe
    Gemeine Eibe
    Taxus Baccata
    Viel Sichtschutz
    Viel Sichtschutz
    Langsames Wachstum
    Langsames Wachstum
    Pflegeleicht
    Pflegeleicht

    Ab 2,85 €

  2. Glanzmispel Red Robin
    Glanzmispel Red Robin
    Photinia fraseri Red Robin
    Blüht im Frühling
    Blüht im Frühling
    Schnelles Wachstum
    Schnelles Wachstum
    Durchschnittlich wasser
    Durchschnittlich wasser

    Ab 14,50 €

  3. Kirschlorbeer Novita
    Kirschlorbeer Novita
    Prunus laurocerasus Novita
    Blüht im Frühling
    Blüht im Frühling
    Viel Sichtschutz
    Viel Sichtschutz
    Schnelles Wachstum
    Schnelles Wachstum

    Ab 5,80 €